Was ist ein Familienbett?

Was ist ein Familienbett?

Viele Familien mit Kindern kennen das: gerade die Kleinsten schlafen nachts nicht gerne allein in ihrem Kinderbett. Wenn sie nicht einschlafen können oder schlecht geträumt haben, krabbeln sie nachts daher häufig in das elterliche Bett. Damit trotzdem alle genug Platz zum Schlafen haben, legen sich immer mehr Eltern ein Familienbett zu.

Ein Familienbett ist die ideale Schlaflösung für junge Familien. Es ist in der Regel mindestens 240 cm breit und 200 cm lang. Je nach Bedarf gibt es jedoch auch hier verschiedene Variationen bis hin zu Maßanfertigungen, die genau auf die individuellen Ansprüche der Familie abgestimmt sind. So finden in einem Familienbett alle Familienmitglieder genug Platz für einen erholsamen Schlaf.

In vielen Kulturen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Kinder vor allem in jungen Jahren in der Nähe ihrer Eltern schlafen. Auch in den sogenannten Industrienationen hält diese Art zu Schlafen unter dem Begriff "Co-Sleeping" wieder Einzug.

Wie ist ein Familienbett aufgebaut?

Familienbetten bestehen entweder aus einem großen Bettgestell, in das verschiedene Lattenroste und Matratzen eingesetzt werden, oder aus mehreren Modulen, die miteinander verbunden werden, aber auch als Einzelbetten genutzt werden können. Zudem ist es möglich, nur eine einzige große Matratze im Familienbett zu nutzen, sodass keine "Besucherritze" entsteht.

Was spricht für ein Familienbett?

Wenn der erste Nachwuchs ansteht, stehen viele Eltern vor der Frage, wie die Schlafsituation mit Kind gelöst werden soll. Bekommt das Baby von Anfang an sein eigenes Zimmer? Wird ein Babybettchen in das Schlafzimmer der Eltern gestellt? Oder ist ein Familienbett die richtige Lösung? Natürlich muss am Ende jede(r) für sich selbst entscheiden, wie er oder sie am besten schlafen kann. Jedoch gibt es einige gute Gründe, die für ein Familienbett sprechen:

Studien belegen, dass sich der Schlafrhythmus von Müttern bzw. Eltern, die nahe bei ihrem Kind schlafen, an den des Kindes angleicht. Die Phasen von leichtem und tiefem Schlaf stimmen sich aufeinander ab, sodass Eltern nicht mehr aus dem Tiefschlaf gerissen werden, wenn das Kind nachts aufwacht. Außerdem haben es stillende Mütter nachts in einem Familienbett leichter, ihr hungriges Kind zu stillen.

Die unmittelbare Nähe zum Kind sorgt auch dafür, dass Eltern nachts nicht mehr aufstehen müssen, um ihr weinendes Kind zu beruhigen. Oft reichen schon eine Berührung oder ein leises Flüstern aus. Wenn das Kind nachts aufwacht und Zuwendung braucht, können Eltern einfach liegenbleiben und sind dennoch für ihr Kind da. Das sorgt für mehr Erholung auf beiden Seiten, was besonders berufstätige Eltern zu schätzen wissen. Außerdem kann so wortwörtlich im Schlaf wertvolle Familienzeit nachgeholt werden.

7 Punkte: Worauf Du bei einem Familienbett achten solltest

Beim gemeinsamen Schlafen von Eltern und Kindern in einem Bett, stehen die Sicherheit und Gesundheit der Kinder an erster Stelle. Daher sollten bei dieser Schlaflösung ein paar grundsätzliche Rahmenbedingungen bedacht werden:

  1. Die Eltern sollten Nichtraucher sein und keine schweren Krankheiten haben.
  2. Die Eltern sollten nicht unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder starken Medikamenten wie Schlafmitteln stehen.
  3. Wenn mehrere Kinder mit im Familienbett schlafen, sollte zwischen zwei Kindern immer ein Erwachsener liegen.
  4. Das Familienbett sollte groß genug sein, dass alle Familienmitglieder genug Platz haben und nicht zu eng aneinander liegen. Sonst kann die Temperatur im Bett – gerade für kleine Kinder – schnell zu hoch werden.
  5. Babys benötigen im Familienbett einen eigenen Schlafsack.
  6. Es schlafen keine Haustiere mit im Bett.
  7. Damit Kinder nachts nicht aus dem Bett fallen, sollte an den Seiten eine Reling angebracht werden.

Die richtige Matratze für das Familienbett

Wenn Babys und Kleinkinder mit im Familienbett schlafen, ist es sehr wichtig, dass es keine Ritzen in der Matratze gibt, in denen sie eingeklemmt werden könnten. Daher sind für Familienbetten vor allem Matratzen in Übergröße sehr gefragt. Bei noch sehr kleinen Kindern ist eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf der Matratze auch weiterhin gewährleistet. Soll das Familienbett auch später mit älteren Kindern genutzt werden, bietet es sich an, mehrere Matratzen mit den Maßen 80x200 oder 90x200 cm zu nutzen.

Tags: COSY Guide

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.