Bettdecke waschen: Worauf achten?

Bettdecke waschen: so geht's richtig!

Für einen ungestörten, gesunden Schlaf ist nicht nur das richtige Bett mit der passenden Matratze wichtig. Auch Frische und Sauberkeit im Schlafzimmer tragen maßgeblich zu einem erholsamen Schlafgefühl bei. Dafür muss nicht nur regelmäßig die Bettwäsche gewaschen werden. Auch die Bettdecke selbst braucht von Zeit zu Zeit eine gründliche Reinigung. Wir erklären Dir, wie du deine Bettdecke waschen solltest, damit dein Bett hygienisch sauber bleibt und deine Bettdecke ihre Form behält.

Bettdecke waschen: darauf musst Du achten

Wenn keine größeren Verschmutzungen auftreten, reicht es aus, eine Bettdecke ein- bis zweimal im Jahr zu waschen. Durch regelmäßiges Lüften nach dem Schlafen kann die Feuchtigkeit, die sich über Nacht in der Bettdecke sammelt, entweichen, sodass ein häufiges Waschen in der Regel nicht notwendig ist.

Bettdecken sollten stets einzeln, also ohne andere Textilien in der Trommel gewaschen werden - demnach sollte auch die Bettwäsche separat gewaschen werden. Dabei ist es auch wichtig, die Waschmaschine nicht zu überladen. Wenn Du nicht genug Platz in der Maschine hast, solltest Du Deine Bettdecke zu einer professionellen Reinigung bringen oder in einem Bettenfachgeschäft mit Reinigungsservice waschen lassen.

Wie du deine Bettdecke waschen kannst, ist abhängig vom Bezug und der Füllung:

  • Lyocell bzw. Tencel® Bettdecken sind bei 60 °C waschbar
  • Daunendecken / Federbetten waschen bei 60 °C
  • Mikrofaserbettdecken bei 60 °C
  • Baumwolldecken bei 60 °C
  • Kaschmir-Bettdecken bei 30 °C
  • Seidenbettdecken bei 30 °C
  • Beachte auch unbedingt das Pflegeetikett des Herstellers für exakte Waschhinweise.

Bei der Auswahl des Waschmittels solltest Du auf Produkte ohne Aufheller achten. Für die meisten Bettdecken eignet sich ein Feinwaschmittel. Einige Waschmaschinen haben Spezialprogramme für verschiedene Füllungen. Ist ein solches Spezialprogramm nicht vorhanden, sollten Bettdecken im Fein- oder Wollwaschprogramm bei niedriger Schleuderzahl (400 Umdrehungen) gewaschen werden.

Ist Deine Bettdecke trocknergeeignet, solltest Du einen Tennisball mit in den Trockner legen. Damit verhinderst Du, dass die Füllung verklumpt.

Besondere Vorsicht: Dauendecken waschen

Prinzipiell kann man eine Daunendecke zu Hause waschen. Damit dabei nichts schief geht, sollten jedoch einige wichtige Hinweise beachtet werden:

  1. Die Decke darf keine Risse, Löcher oder durchgescheuerten Stellen haben. Wenn während des Waschens Federn austreten, ist nicht nur die Bettdecke dahin. Auch wichtige Teile der Waschmaschine können verstopft werden und beschädigt werden.
  2. Für eine Daunendecke sollte die Waschmaschine ein Fassungsvermögen von mindesten 5 kg haben, damit die Daunen nicht zusammengepresst werden.
  3. Daunendecken sollten im Trockner getrocknet werden. Wenn sie zu lange feucht bleiben, können sich Schimmelpilze bilden und die Daumen verklumpen.

Lyocell Bettdecke waschen

Bettdecken aus Tencel® sind besonders pflegeleicht. Sie können einfach zu Hause in der Waschmaschine gewaschen werden. Tencel® ist waschbar bei 60 °C. Daher ist der Stoff besonders hygienisch und bestens für Allergiker geeignet. Zum Waschen kannst du einfach ein normales Feinwaschmittel nehmen.

Wenn Du diese Hinweise beachtest, wirst Du lange Zeit Freude an deiner Lyocell Bettdecke haben!

Tags: COSY Guide

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.